Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Traube

Volltextsuche

dummy

Einschulungsfeier in der Kaybergschule

Am Freitag, 14. September war es endlich soweit! Die neuen Erstklässler wurden in der Kaybergschule willkommen geheißen. Pfarrer Stauffert und Pfarrer Tharun gestalteten den Einschulungsgottesdienst in der St. Martinuskirche. Ein großer Schritt führte die Kinder symbolisch vom Kindergarten in die Schule. Anschließend begrüßte die Rektorin Frau Renno die neuen Erstklässler und ihre Familien in der Sulmtalhalle. Die Schülerinnen und Schüler der Kaybergschule hatten ein schönes Programm vorbereitet. Es wurde getrommelt, gesungen und getanzt. Nachdem jedem Erstklässler ein Viertklässler als „Pate“ zur Seite gestellt wurde, machten sich die neuen Schülerinnen und Schüler auf den Weg in ihr neues Klassenzimmer. Dort erlebten sie ihre erste richtige Schulstunde. Währenddessen konnten sich die zahlreich erschienenen Angehörigen auf dem Schulhof bei Kaffee und Kuchen austauschen. Die Eltern der Zweitklässler und der Elternbeirat hatten dafür ein tolles Buffett aufgebaut. Mit strahlenden Gesichtern und ihrer ersten Hausaufgabe im Schulranzen verließen die Erstklässler nach der Schulstunde ihr Klassenzimmer und wurden auf dem Pausenhof von ihren Eltern in Empfang genommen.

Martina Gentsch und Philipp Bruder

Musicalaufführung der Kaybergschule

Schimpfwörter! Sie rutschen einfach so heraus oder werden auch mal gezielt eingesetzt. In jedem Fall bringen sie Ärger und Verdruss. Auch in der Grundschule sind sie zu hören. Doch was passiert, wenn die Tiere es leid sind, dass ihre Namen als Schimpfwörter missbraucht werden?

Wer das wissen wollte, der war bei der Musicalaufführung der Kaybergschule genau am richtigen Platz. Am 12. Juli 2018 sangen und spielten 52 Kinder des Schulchors, der Theater-AG und der Instrumental-AG das Musical: „Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren“ von Mechthild von Schoenebeck.

„Ey, du dumme Kuh, blöde Ziege du“ schallte es gleich beim ersten Lied durch die Sulmtalhalle. Das wollten sich die Tiere, die großartig von den Akteuren dargestellt wurden, nicht bieten lassen und sie beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen. Zuerst sannen sie nach Rache,  aber dann fiel  ihnen die weise Eule Eulalia ein, die sie um Hilfe bitten konnten.  „Vergeltet nicht Gleiches mit Gleichem, das zeugt g’rade nicht von Genie. Wir können  nur etwas erreichen, mit Lachen und etwas Magie“, war sich Eulalia sicher. Und so wurden die Kinder mit einem Zauber belegt und verlernten das Sprechen. Tiere und Menschen hatten nun Zeit nachzudenken. Aber schon bald war klar  - schön ist es nur gemeinsam!  Tiere und Menschen brachten sich nun gegenseitig zum Lachen und am Ende konnten die Kinder wieder sprechen und alle versprachen singend: „Wir wollen nicht mehr schimpfen, wie früher wüst und roh“.

Viele Wochen und Monate probten die Lehrerinnen Frau Römer und Frau Schadt für die Aufführung in der Sulmtalhalle und alle Schülerinnen und Schüler überzeugten mit einem gelungenen Auftritt. Besonders die vielen Solis und die artistischen und lustigen Einlagen bereiteten großes Vergnügen. Am Ende forderte der begeisterte Saal eine Zugabe und die Elternbeiratsvorsitzende Frau Schiffmann-Halter stellte heraus, dass es nicht selbstverständlich ist, an einer solch kleinen Grundschule, alle zwei Jahre ein Musical in dieser Größenordnung auf die Beine zu stellen. Sie dankte den beiden Lehrerinnen, denen es gelungen ist, verborgene Talente zu entdecken und auf die Bühne zu bringen.

Ein herzlicher Dank geht an den Elternbeirat, die vielen Helfer-Eltern, an Herrn Hahn, Herrn Kargios und Herrn Bruder in der Technik, sowie an Frau Nolte, die mit den Kunstklassen 4a und 4b die Kulissen angefertigt hat. Aber der größte Dank geht an die Darsteller:

Kinder, ihr wart klasse!

Renate Prechtel

 

Lauf-AG in Nordheim

Im Juni ging es dann wieder sportlich zur Sache. Schließlich mussten ja die niegelnagelneuen und von der Gemeinde Erlenbach gesponserten Lauftrikots entsprechend eingesetzt werden. Mit 15 hochmotivierten Läufern gingen wir in Nordheim an den Start und stellten somit das zweitstärkste Schulteam. Dies blieb auch dem Moderator der Veranstaltung nicht verborgen und so bekamen wir ein großes Lob vom Veranstalter für die zahlreichen Teilnehmer unserer Schule. Dabei haben sich alle Läuferkids unter sehr erschwerten Bedingungen ganz hervorragend geschlagen. Bei schwülheißen Temperaturen entfiel an diesem Tag das „warmup“ und der Schweiß lief bereits nach wenigen Metern. Dennoch hielten alle Kids die Strecken über einen bzw. drei Kilometer super durch und erzielten tolle Resultate. Der Ehrgeiz, mit dem jeder versucht das Beste aus sich heraus zu holen, begeistert Eltern und Lehrer gleichermaßen. Wir sind schon gespannt auf die nächsten Wettkämpfe!

Klärwerkbesuch in Ellhofen und Neckarsulm

Allerhand vorgenommen hatten sich die Schüler der Kaybergschule für dieses Frühjahr. Los ging es im Mai für die 3. Klassen bei sehr interessanten Führungen durch die Klärwerke in Ellhofen und Neckarsulm. Mit einem ganzen Rucksack voll an Fragen löcherten unsere Kids die Mitarbeiter, die uns durch die ganze Anlage führten und immer eine passende Antwort parat hatten. Beeindruckt stellen die Kinder fest, dass es nicht damit getan ist, das Wasser einfach nur „aus der Badewanne raus zu lassen“, sondern das erst jetzt die Reise des Wassers zurück in den natürlichen Kreislauf beginnt. Allerhand aufwendige Zwischenstationen sind nötig, um das Wasser zu reinigen bevor es zurück in die Flüsse geleitet werden kann. Die gewonnenen Erfahrungen schärften das Bewusstsein unserer Schüler mit dem knappen Gut “ Wasser“ verantwortungsvoll umzugehen. 

Sportfest der Kaybergschule

Bei bestem Sportwetter trafen sich am vergangenen Dienstag alle 147 Schülerinnen und Schüler der Kaybergschule, die Lehrer sowie zahlreich helfende Eltern auf den Sportplatz der Sulmtalhalle zum jährlichen Sportfest der Kaybergschule. Nach einer gemeinsamen Erwärmung zeigten die jungen Sportler an den Leichtathletikstationen, Weitwurf, Sprint und Weitsprung ihr Können. Für das leibliche Wohlergehen der Athleten war bestens gesorgt, denn der Elternbeirat stellte Brezeln, Obst und Getränke für die Kinder zur Verfügung. Hierfür herzlichen Dank.

Nach einer kleinen Stärkung startete der Sponsorenlauf. Für den guten Zweck waren die Schüler besonders ehrgeizig. Angefeuert von den begeisterten Zuschauern liefen Sie Runde um Runde um den Sportplatz. Dabei erreichten 32 Schüler die maximale Streckenlänge von 15 Runden. Die erlaufenen Spendenbeträge kommen der Jugendhilfeeinrichtung „JuLe Neckarsulm“ zugute. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung! 

Der dritte und letzte Teil des Sportfestes stand passend zur WM im Zeichen des Fußballs. Vom WFV (Württembergischer Fußball Verband) in Kooperation mit dem TSV Binswangen wurden mehrere Sport- und Spielstationen rund um das Thema Fußball aufgebaut, an denen sich die jungen Ballkünstler mit dem „Fußballfieber“ anstecken ließen. Mit dem gleichnamigen Lied endete dann auch das Sportfest.

Nochmals Herzlichen Dank an alle sportbegeisterten Helferinnen und Helfer die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

S. Spychala

Erlenbacher Grundschüler im Trollifieber


Sprichwörtlich heiß her ging es am vergangenen Samstag bei  den Schülerläufen des Heilbronner Trollingermarathons. Mit „niegelnagelneuen“ Lauftrikots, die uns von unserer Gemeinde gesponsort wurden, gingen wir wieder in großer Zahl an den Start. Der Laufparcours der die Nachwuchsläufer rund um das Frankenstadion führte, musste von den Zweitklässlern ein Mal und von den Dritt- und Viertklässlern zweimal bewältigt werden. Natürlich war die Aufregung bei unseren Läuferkids riesig groß; schließlich machten sich fast eintausend Kinder aus dem ganzen Landkreis auf die Strecke. Zudem erfolgte für jedes Kind wie bei den Profis eine echte Zeitmessung über einen am Schuh fixierten Chip.  Angefeuert von zahlreichen Eltern, Großeltern, Geschwistern, Onkels und Tanten holten alle Starter das Beste aus sich heraus und durften auf der blauben Tartanbahn ins Ziel einlaufen. Hier empfingen bereits mehrer Kätchen die Schüler, um deren große Mühen mit einer Medaillie zu würdigen. Besonders gut lief es an diesem Tag bei Leo John, der den zweiten Platz in seiner Altersklasse belegte. Ganz stolz macht uns auch, dass wir erneut alle Kinder im Ziel in Empfang nehmen konnten. Somit lag die Finisherquote der Erlenbacher  Grundschüler bei sensationellen 100 %! Für alle Beteiligten war es ein tolles Erlebnis was natürlich nach einer Wiederholung schreit! Unser herzlicher Dank gilt der Gemeinde Erlenbach, die uns unsere neuen schnittigen Lauftrikots sponsorte, welche wir zukünftig nicht nur bei Laufveranstaltungen, sondern mit den ebenfalls dazugehörigen Hosen und Stutzen bei unseren Fußballturnieren einsetzen können.

Conny und Torsten Scholze

 

 

Fahrradprüfung der Klasse 4a und 4b

Nach einigen Übungen im Vorfeld auf dem Verkehrsübungsplatz Wolfszipfel in Heilbronn und der eine Woche zuvor durchgeführten schriftlichen Fahrradprüfung schoben am 03. Mai 2018 die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b mit den Lehrerinnen Frau Römer und Frau Nolte ihre Fahrräder zur evangelischen Kirche in Erlenbach. Die Polizei und ein paar Eltern waren bereits vor Ort.

Am Anfang waren alle gespannt auf die Prüfung. Die Strecke war nicht sehr lang. Nach der Anfahrübung, einem Hindernis, zwei Linksabbiegungen und zwei Mini-Kreuzungen war schon alles vorbei.

Alle Kinder haben die Prüfung geschafft und waren am Ende froh, dass sie bestanden

haben.

 

Lucy Zeyer und Noah Iadarola (Klasse 4a)

Sportlich durch die Osterferien

Sportlich ging es für die Kinder der Lauf-AG der Kaybergschule durch die Osterferien. So machten sich 15 Schüler mit ihren Eltern und Geschwistern am Palmsonntag auf den Weg ins schöne Schefflenztal. Bei herrlichem Sonnenschein, aber eisigen Temperaturen bestritten die Kids den ersten Lauf der Saison. Trotz des langen Anfahrtsweges und die um eine Stunde verkürzte Nacht waren die Schüler spätestens mit dem Startschuss hellwach. Je nach Alter der Kinder ging es über 400 oder 600 Meter. Zwar standen die erzielten Ergebnisse nicht im Mittelpunkt, dennoch konnten sich Lisa Halupka und Leo John über jeweils zweite Plätze und Finja Vogt und Nick Enghöfer über ihre dritten Platzierungen in ihrer Altersklasse freuen.

Am letzten Tag vor dem Schulstart ging es dann zum Unterlandlauf nach Schwaigern. Das gute Wetter blieb uns treu. Bei frühsommerlichen Temperaturen ging es für die Bambinis über 400 Meter auf die Strecke. Die Größeren hatten mit einer Laufstrecke über 3 Kilometer dabei einen ersten echten Härtetest zu absolvieren. Diesen meisterten jedoch alle Kids mit bravour! Im Ziel konnte man dann nicht nur in die erschöpften, aber zufriedenen Gesichter unserer Nachwuchsleichtathleten schauen, sondern auch in die stolzen Gesichter deren Eltern und Großeltern. Unsere Kaybergschule zählte dabei erneut zu den teilnehmerstärksten Laufgruppen bei den Schülerläufen, was auch vom Moderator der Veranstaltung gewürdigt wurde.

Es macht Spaß zu beobachten, welche großen Fortschritte ihr macht und wie sehr jeder einzelne von euch sich ins Zeug legt. Jetzt heißt es dran bleiben, denn der nächste wichtige Lauf steht mit dem Trollinger Schülerlauf am Samstag 5. Mai bereits vor der Tür!

Ich freue mich schon auf unsere nächste Laufeinheit am Freitag!

Conny Scholze, Kaybergschule Erlenbach

Druckhausbesuch Heilbronner Stimme

Am 01.03.2018 durften die Klassen 4a und 4b im Rahmen des ZIG-Projekts das Druckhaus der Heilbronner Stimme besichtigen.

Sieg beim JSS-Cup

Am Vormittag des 14.03.18 fand das diesjährige Fußballturnier der Josef-Schwarz-Schule in Neckarsulm/ Erlenbach statt. Sieben höchstmotivierte Jungen durften für das Team der Kaybergschule antreten. In der Vorrunde konnten wir uns mit zwei Siegen, einem knappen Unentschieden und einer Niederlage als Gruppenzweiter qualifizieren. Das Halbfinale gewann unsere Mannschaft gegen die Gäste aus Dahlenfeld im spannenden Elfmeterschießen. Trotz der Vorrundenpleite gegen die Gegner von der St. Kilian-Schule zeigte das Team gerade im Finalspiel Können und Kampfwillen und ging als Turniersieger mit einem Pokal nach Hause. Es spielten: Simon, Nick, Nils, Vasili, Matteo, Tom und David Wir sind stolz auf euch. Anne Nolte

Tischtennisturnier "Jugend trainiert für Olympia"

Tischtennisturnier:  „Jugend trainiert für Olympia“

Am 22.02.2018 fand das Tischtennisturnier in der Sulmtalhalle in Erlenbach statt.

Felix, Jan, Natalie, Sophie, Simon und Nick traten für das Team der Kaybergschule an. Im ersten Spiel verloren sie. Das zweite Spiel entschied die Mannschaft für sich. Leider mussten sie sich im Halbfinale gegen die Meister des letzten Jahres geschlagen geben.

Die Kaybergschule belegte einen guten 3. Platz.

Von Sophie und Nick, Klasse 4b

Weihnachtsmarkt

Kaybergschule auf dem Erlenbacher Weihnachtsmarkt

Einer langjährigen Tradition folgend waren auch in diesem Jahr die Klassen 3 der Kaybergschule Erlenbach auf dem Weihnachtsmarkt mit einem eigenen Stand  vertreten. Die Klassen 3a und 3b hatten in Vorbereitung auf den Weihnachtsmarkt an verschiedenen Projekttagen Weihnachtsartikel  hergestellt.

Bei festlicher Stimmung drängten sich die Besucher an den hübsch geschmückten Ständen und bewunderten das große Angebot an weihnachtlichen Artikeln: Weihnachtsdekorationen, Badebomben, selbstgebastelte Schneemänner, Marmelade, Chutney und Früchte- und Apfelbrot. Aber auch selbsthergestellte Speiseöle wurden angeboten. Natürlich war auch, wie es sich für einen Weihnachtsmarkt gehört, für das leibliche Wohl bestens gesorgt und genauso wie man es von Weihnachtsmärkten kennt, gab es leckere Obstspieße mit Schokolade, Magenbrot und Weihnachtsplätzchen.

Die Kinder waren mit so viel Eifer dabei, dass jeder einzelne sich zu einem wahren Verkaufstalent entwickelte.  Mit Bauchladen und sämtlicher Ware auf den Armen, sind sie durch die Menschenmenge geeifert, um ihre selbst hergestellten Produkte zu verkaufen. 

Mit dabei waren nicht nur die vielen Schülerinnen und Schüler sondern auch viele fleißige Elternhände. Großen Dank an die Eltern der beiden Klassen. Denn ohne deren Hilfe, hätten wir das Ganze nicht auf die Beine stellen können. Danke auch an Stefan Kerner von der Ölmühle Erlenbach, der er uns ebenfalls mit seinem hochwertigen Walnussöl unterstützt hat, das man zurzeit noch beim Bäcker Förch erwerben kann. 

Die Klassen 3a und 3b der Kaybergschule Erlenbach

Artikel vom 14.04.2018

Sportlich durch die Osterferien

Kontakt

Kaybergschule Erlenbach
Schulstraße 39
74235 Erlenbach
07132 17135
07132 328691
info(@)kaybergschule-erlenbach.de