Gemeinde Erlenbach (Druckversion)

Kooperation AIM

Kooperation St. Urban

Kooperation mit Kindergärten

Die Grundschule Erlenbach arbeitet im Rahmen der Kooperation Grundschule - Kindergarten mit den Kindergärten der Gemeinde eng zusammen. Der Kooperationsplan beinhaltet, dass die Grundschullehrkraft, die für die Kooperation in einem Schuljahr zuständig ist, regelmäßig einen Kindergarten besucht. Da die Gemeinde Erlenbach mehrere Kindergärten unterhält und die Verteilung der neuen Schulanfänger nicht gleichmäßig ist, kann die Kooperationslehrkraft lediglich alle vier Wochen die gleichen Kinder eines Kindergartens besuchen. Aus diesem Grunde ist es ausgesprochen sinnvoll, dass eine Erzieherin bei den Kooperationsstunden zuhört und – genau wie die Lehrkraft – die Kinder beobachtet. Im Anschluss besprechen Erzieherin und Kooperationslehrkraft Auffälligkeiten und Besonderheiten, die eventuell bei den Kindern im körperlichen Bereich, in der Grob- und Feinmotorik, im kognitiven Bereich, in der Sprache, im motivationalen Bereich, in der Arbeitshaltung, in der Selbständigkeit, im Spielverhalten oder im sozialen Bereich vorliegen. Kurz vor dem Anmeldetermin des Kindes in der Schule findet noch ein Elternabend für alle Eltern der neuen Schulkinder kindergartenübergreifend statt. Dieser wird von der Kooperationslehrkraft durchgeführt. Hier werden Fragen allgemeiner Art beantwortet:

Wann ist ein Kind schulfähig?

  • Was muss ein Kind können, um in der Schule bestehen zu können?
  • Was kann noch bis dahin gelernt werden?
  • Wie können Eltern ihr Kind unterstützen?

Gegen Ende des Schuljahres besteht für die zukünftigen  Schulkinder noch die Möglichkeit, eine bis zwei Unterrichtsstunden zusammen mit den Erstklässlern zu erleben.

Kooperation mit der Musikschule Erlenbach

Musikalische Grundausbildung – Ukulele

Die Musikalische Grundausbildung ist seit langen Jahren ein bewährtes Unterrichtsmodell für SchülerInnen der ersten und zweiten Klasse. In Kooperation mit den Grundschulen unserer Trägergemeinden bieten wir den SchülerInnen die Möglichkeit raum- und zeitnah zur ihrem Schulunterricht musikalische Grundkenntnisse mit einem Instrument zu erlernen. Dabei werden diese SchülerInnen auch auf ihren zukünftigen Hauptfachunterricht vorbereitet.

Die Ukulele ist ein für Kinderhände optimal geeignetes und vor allem sehr vielseitig einsetzbares Instrument. Das viersaitige Zupfinstrument ist schnell zu erlernen und musikalische Grundlagen für den späteren instrumentalen und vocalen Hauptfachunterricht werden erworben.

Wir starten mit Gruppen von 6 - 10 SchülerInnen. Die Unterrichtseinheit ist eine Schulstunde pro Woche. Die Musikschule Unterer Neckar ist mit den Grundschulen in ständigem Kontakt um auch die Unterrichtszeiten so gestalten zu können, dass der Unterricht dort stattfinden kann.

 

Musikalische Grundausbildung – Bläserklasse

Die Bläserklasse ist ein zweijähriges abgeschlossenes Ausbildungs­­system an den Grundschulen unserer Trägergemeinden. SchülerInnen erlernen während des 3. und 4. Schuljahres ein Musikinstrument und das Musizieren in einem Orchester. Sie erhalten dabei einmal wöchentlich Instrumentalunterricht in einer Gruppe und dazu noch einmal in der Woche Orchesterausbildung.

Nach der zweijährigen Ausbildung besteht die Möglichkeit, in Kooperation mit den örtlichen Musikvereinen in den vergünstigten Instrumentalunterricht der Musikschule (20 % Vereinsrabatt) zu wechseln. Dazu ermöglichen die Musikvereine eine weiterführende Orchesterarbeit.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage: www.musikschuleuntererneckar.de oder sind hier abrufbar Kooperation Musikschule und Kaybergschule

Kooperation mit dem Gesangverein Lyra

Entsprechend unserem Leitgedanken hält die Schule auch einen engen Kontakt zum Gesangverein Lyra. Vereinbart wurden gemeinsame Auftritte mit dem Schulchor. Ein erster Auftritt fand bei der Einweihung der Pausenhofüberdachung statt.

Kooperation mit dem TSV Erlenbach

Eine Kooperation mit dem TSV Erlenbach (Abteilung Tischtennis) besteht seit dem Schuljahr 2005/2006.

Ziele:

  •  Grundausbildung Tischtennis
  •  Hinführung zum Wettkampfsport
  •  Unterstützung durch den Verein bei Schulsportveranstaltungen
  •  Jugend trainiert für Olympia
  •  Regelmäßige Turniere bis zur jährlichen Austragung des Regierungs­präsidiumsfinale
  •  Bereitstellung von Tischtennistischen und sonstigen Materialien
  •  Eingliederung von interessierten bzw. talentierten Schülern und Schülerinnen ins Vereinsjugendtraining

Kooperation mit der Kirche

Der Einschulungstag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St. Martinuskirche für Erstklässler und deren Eltern. Im Unterricht werden Lieder und Themen für die alljährliche Sternsingeraktion eingeübt und vorbereitet.

http://www.kaybergschule-erlenbach.de/index.php?id=151