Kaybergschule Erlenbach

Volltextsuche

Kurzportrait

Kaybergschule Erlenbach

Das Haupteinzugsgebiet der Kaybergschule sind Erlenbach und Binswangen. Die Grundschule wird zweizügig geführt und ist eine kleine überschaubare Schule. Die am Schulleben Beteiligten schätzen die an der gesamten Schule vorherrschende familiäre Atmosphäre. Im Schuljahr 2015/16 wird die Kaybergschule von ca. 115 Schülern in sieben Klassen besucht. Die Klassengrößen schwanken  zwischen 13 und 20 Kindern. 

Das Schulgebäude besteht aus zwei Flügeln, die durch einen überdachten Pausenhof verbunden sind. Der Anbau beherbergt die Kernzeitbetreuung. Im ersten Stock des Hauptgebäudes befindet sich der Verwaltungstrakt: Lehrerzimmer, Sekretariat und Rektorat.  Im Computerraum gibt es 14 internetfähige Computer. Über dem Schulhof die Treppe hinunter erreicht man ein weiteres Gebäude, das von der Schule, der Musikschule und der Feuerwehr gemeinsam genutzt wird. Dort sind die Schulküche und eine Gymnastikhalle untergebracht. Sie wird überwiegend von Grundschulklassen bei einstündigem Sportunterricht aufgesucht. Der größte Teil des Sportunterrichts findet in der Sulmtalhalle statt. Sie besteht aus dem Kultursaal (wo auch Einschulungsfeiern stattfinden) und einer dreiteilbaren Sporthalle. Im Freien gibt es mehrere Sportplätze aus Kunststoff und Rasen, die von der Schule genützt werden.

Die Schule ist in das Gemeindeleben auf vielfältige Weise integriert. Die Zusammenarbeit mit dem Musikverein, die gemeinsamen Auftritte des Schulchors mit dem Gesangverein und die sportlichen Erfolge in Kooperation mit den örtlichen Vereinen fördern in besonderem Maße die Verbundenheit der Schülerinnen und Schüler zu ihrer Heimatgemeinde.